Verlautenheide löst Endrunden-Ticket beim Hallencup

Hallencup : Für Titelverteidiger SV Breinig ist bereits nach der Vorrunde Schluss

Die nächste Überraschung beim Sparkassen-Hallencup ist perfekt: Titelverteidiger SV Breinig ist – wie der FC Wegberg-Beeck am Mittwochabend – bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

Fußball-Landesligist Eintracht Verlautenheide hat sich für die Endrunde, die am Samstag (15 Uhr) in der Halle an der Neuköllner Straße ausgetragen wird, qualifiziert. Zuvor hatten bereits Borussia Freialdenhoven, der 1. FC Düren und die SG Union Würm-Lindern das Ticket gelöst. „Wir haben das Finale verdient gewonnen,weil wir relativ wenig zugelassen und unsere Konter gut ausgespielt haben“, resümierte Verlautenheide-Trainer Dennis Buchholz.

Im Vorrundenfinale am gestrigen Donnerstag setzte sich die Eintracht mit 5:2 gegen Ligakonkurrent SV Rott durch. Die Rotter können noch als bester Zweiter der beiden Aachener Vorrunden in die Endrunde einziehen.

Im ersten Spiel des Tages hatte sich Verlautenheide knapp mit 2:1 gegen Breinig durchgesetzt. Nachdem sich der Mittelrheinligist mit einem 7:0 gegen Roetgen den Frust von der Seele geschossen hatte, sollte die letzte Partie über den Gruppensieg entscheiden. Hier behielt die Eintracht mit 3:2 die Oberhand gegen den Bezirksligisten.

In der Gruppe F machte es der SV Rott ebenfalls spannend. Nachdem der Landesligist seine Auftaktpartie mit 1:3 gegen Bezirksligist Kohlscheider BC vergeigte, reichte dem Team von Trainer Jürgen Lipka ein 7:1 im zweiten Spiel gegen Ligakonkurrent Inde Hahn, um ins Tagesfinale einzuziehen, da sich die Hahner mit 6:1 gegen den KBC durchsetzten.

Am heutigen Freitag, 18 Uhr, wird die vierte und gleichzeitig letzte Vorrunde in der Neuköllner Sporthalle in Aachen angepfiffen.

Gr. E: Breinig - Verlautenheide 1:2, Roetgen - Breinig 0:7, Verlautenheide - Roetgen 3:2

Gr. F: Rott - Kohlscheider BC 1:3, Hahn - Rott 1:7, Kohlscheider BC - Hahn 1:6

Finale: Verlautenheide - Rott 5:2

(lb)
Mehr von Aachener Nachrichten