Sportfreunde Uevekoven wollen drei Punkte bei Fortuna Köln holen

Uevekoven : Mit drei Punkten bei Fortuna Köln Negativserie beenden

Die Niederlage im Mittelrheinpokal-Achtelfinale gegen Alemannia Aachen ist immer noch richtig verdaut, das Gefühl der Ungleichbehandlung durch den Unparteiischen schwingt bei den Fußballerinnen der Sportfreunde Uevekoven immer noch mit. „Das sehe ich auch mit einem gewissen zeitlichen Abstand noch so“, sagt Coach Markus Rothe auch noch Tage nach dem Spiel gegen die Alemannnia.

Trotzdem fordert er, „dass wir das Spiel jetzt aus den Köpfen bekommen.“ Sein Team wisse, dass es die bessere Mannschaft gewesen sei, was genug Selbstbewusstsein für die Regionalliga-Partie am Sonntag (15.15 Uhr) beim Tabellenvierten Fortuna Köln geben sollte.

An die Fortuna hat man in Uevekoven noch gute Erinnerungen, schließlich konnte man letzte Saison sowohl in der Hin- als auch in der Rückrunde den Platz als Gewinner verlassen. So stellt man sich das natürlich auch am Sonntag vor, um die Negativserie (zwei Unentschieden aus fünf Spielen, 4:8 Tore) zu beenden und wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt einzusammeln. Am 10. Dezember steht noch die Partie gegen Neuling Berghofen an, ehe es in die Pause geht.

Die Pause kommt dem Sportfreunde-Team gelegen, denn die personelle Lage will sich einfach nicht entspannen. Für Sonntag wird niemand der zuletzt ausgefallenen Spielerinnen in den Kader zurückkehren, vielmehr droht auch noch Arijana Maliqi auszufallen. „Hinter ihrem Einsatz steht noch ein sehr großes Fragezeichen. Momentan rechne ich nicht damit, dass sie spielen kann“, so der Trainer.

Ausreden will man trotzdem keine suchen, „denn wir wissen, was wir können.“ Dementsprechend lautet das Ziel für Sonntag ganz klar, mit drei Punkten aus Köln nach Hause zu fahren.

(flo)
Mehr von Aachener Nachrichten