Erkelenz: Sparkassen-Hallencup: Wegberg-Beeck löst Ticket

Erkelenz : Sparkassen-Hallencup: Wegberg-Beeck löst Ticket

Der Zweck heiligt die Mittel — schön muss das nicht sein. Und so erhielt der unterlegene Underdog SG Würm-Lindern herzlichen Beifall für seinen couragierten Auftritt gegen Top-Favorit Wegberg-Beeck.

2:1 siegte der Titelverteidiger und löste damit in der Heinsberger Vorrunde erneut das Ticket für die Endrunde des Fußball-Sparkassen-Hallencups am Samstag, 15 Uhr, in Aachen.

„Es war keine Galavorstellung von uns im Finale. Wir haben uns teilweise von der Hektik anstecken lassen. Würm-Lindern hat das gut gemacht“, sagte Beecks Trainer Dirk Ruhrig. Nico Czichi hatte den Favoriten in Führung gebracht, Pascal Thora ausgeglichen. Doch nach der erneuten Führung durch Thomas Lambertz hatte sich Beeck auf ein unansehnliches Zeitspiel verlegt. Auch Ruhrig gab zu: „Wir haben uns nicht mit Ruhm bekleckert.“ Das sah SG-Coach Jo Lambertz ähnlich: „Mit ein bisschen Glück hätten wir die Vorrunde gewinnen können. Beeck war offensichtlich nur froh, dass man gesiegt hat, wenn man gegen uns zu so einer Maßnahme greift.“

Das hatte in der Vorrunde anders ausgesehen: Der Titelverteidiger, der zuletzt fünf Mal in Folge gewonnen hat, unterstrich schon in der Partie gegen Bezirksligist SV Roland Millich seine Ambitionen, auf ein Endrunden-Ticket. Auch Landesligist Germania konnte nur bis zum 2:2 mithalten, dann zog der technisch deutlich bessere Regionalligist auf 7:2 davon.

Landesligist Union Schafhausen hatte zwar in letzter Minute gegen die SG Würm-Lindern noch ausgeglichen, zum Einzug ins Vorrundenfinale reichte das aber nicht, da der Bezirksligist im letzten Gruppenspiel den TuS Rheinland Dremmen mit 7:2 schlug.

Mittwochabend, 17.45 Uhr, wird die zweite Vorrunde in der Festhalle Birkesdorf angepfiffen.

Die Ergebnisse, Gr. A: Wegberg-Beeck - Millich 7:2, Millich - Teveren 1:6, Teveren - Wegberg-Beeck 2:7

Gr. B: Schafhausen - Würm-Lindern 2:2, Schafhausen - Dremmen 3:4, Dremmen - Würm-Lindern 2:7

Hier geht es zur Bilderstrecke: Hallencup: Favorit Wegberg-Beeck löst Endrundenticket