Deutsche Meisterschaften bis 2021 in Alsdorf

Leichtathletik : Alsdorf bleibt das Mekka der Duathlon-Elite

DTU vergibt die Deutschen Meisterschaften bis 2021 an die Stadt Alsdorf. Schon jetzt gibt es Meldungen für den 14. April 2019 aus 15 Nationen.

Die Veranstalter des Powerman Alsdorf und die Stadt Alsdorf haben allen Grund zu großer Freude: Die Deutsche Triathlon Union (DTU) hat Alsdorf bis 2021 die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften im Duathlon auf der Mittel-Distanz (10 Kilometer Laufen/60 Kilometer Radfahren/10 Kilometer Laufen) in den Wertungsklassen Elite- und Altersklassen-Athleten zugesprochen. DTU-Generalsekretär Matthias sagt: „Alsdorf war bereits in den vergangenen Jahren fester Bestandteil im DM-Rennkalender und zuverlässiger Partner der DTU. Daher war es für uns ein logischer Schluss, den Deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz langfristig ein ,Zuhause‘ im Duathlonmekka Alsdorf zu geben. Die Organisationsqualität verspricht den Athleten ein tolles Duathlonfest, auf das auch wir uns schon jetzt freuen.“

Der Powerman Alsdorf lockt jährlich bis zu 1000 Teilnehmer in die Alsdorfer Innenstadt. Die Veranstaltung hat sich zum größten Duathlon-Event in Deutschland entwickelt.

„Alsdorf und der Duathlon – das ist eine echte Erfolgsgeschichte geworden! Und zu wissen, dass nun noch viele weitere Kapitel in der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften hinzukommen werden, ist einfach großartig“, freute sich Bürgermeister Alfred Sonders. Und er sagt: „Es ist jedes Mal aufs Neue faszinierend zu sehen, wie die Top-Sportler der Duathlon-Szene auf die Jagd nach der Bestzeit gehen. Die besondere Kulisse, die Alsdorf zu bieten hat, und die glänzende Organisation durch das Team des Eschweiler Marathon Clubs sind zu einer rundum starken Einheit geworden, die die Deutsche Triathlon Union überzeugt hat. Alsdorf ist nun die Heimat der Deutschen Meisterschaften. Und wir werden in den kommenden Jahren immer wieder aufs Neue beweisen, dass diese Entscheidung goldrichtig war!“

Am 14. April 2019 dürfen sich die Athleten auf unterschiedliche Wettbewerbe freuen. Für die Jedermänner wird die sehr beliebte Powerman Sprint Distanz über fünf Kilometer Laufen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen angeboten. Aufgrund der Deutschen Meisterschaften musste das Starterkontingent auf 300 Teilnehmer limitiert werden. Über die Powerman Classic Distanz (10 Kilometer Laufen, 60 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen) finden die Deutschen Meisterschaften für die Elite und die Altersklassen-Athleten statt. Neben dem Titel und viel Prestige stehen Preisgelder in Höhe von 5000 Euro für den international ausgeschriebenen Elite-Wettkampf bereit.

Zum ersten Mal im Angebot ist ein Staffelwettbewerb über die Classic Distanz, die als Zweier-Team (Läufer und Radfahrer) oder als Dreier-Mannschaft (Läufer, Radfahrer und Läufer) bewältigt werden kann. Vier Monate vor der Veranstaltung liegen bereits zahlreiche Startzusagen von Profis vor. Teilnehmer aus 15 Nationen haben bereits gemeldet (Anmeldungen unter: www.powerman-alsdorf.de).

Der Titelverteidiger und Deutsche Meister Patrick Reger, der Weltranglistenfünfte Matt Smith aus Australien, der Franzose Anthony Le Duey oder der Belgier Dimitri Gelders werden am 14. April 2019 an der Startlinie am Denkmalplatz stehen. Bei den Frauen werden die Deutsche Triathlon-Langdistanz-Meisterin Katharina Grohmann, die Weltranglistenerste und Vize-Europameisterin Melanie Maurer aus der Schweiz und die Dänische Meisterin Maria Schultz an den Start gehen. Die Deutsche Vize-Meisterin Steffi Jansen aus Herzogenrath wird ebenfalls dabei sein.

(zva)
Mehr von Aachener Nachrichten