Boxen: Denis Sterl-Guedes feiert sein Comeback im Ring

Boxen: Denis Sterl-Guedes feiert sein Comeback im Ring

Nun wird es ernst für Denis Sterl-Guedes. Der Aachener Boxer feiert am Samstag bei der Veranstaltung „The Furenthela War“ im niederländischen Voerendaal sein Comeback im Ring.

Der 30-Jährige von KKS Sparta Aachen trifft auf den Heerlener Profi Ricardo Snijders. Der Kampf im Cruisergewicht ist auf acht Runden angesetzt.

„Ich fühle mich sehr gut und bin top vorbereitet. Ich habe intensiv mit Christian Mohr und Roberto Barreiro, dem Trainer von Manuel Charr, gearbeitet“, sagt der Sohn von Mario Guedes, dem ehemaligen Deutschen Meister im Schwergewicht. Nach fast zehnjähriger Auszeit wird es für Sterl-Guedes ein echter Härtetest werden, denn sein Gegner hat seine 16 Kämpfe im Profibereich gewonnen und rangiert aktuell auf Platz 33 der Weltrangliste im Cruisergewicht.

„Wenn ich das Ding am Samstag gewinne, dann bin ich in den Top 30 der Welt“, unterstreicht der 1,88 Meter große Boxer, der seinen letzten Kampf am 5. Dezember 2009 bestritt und ebenfalls als Profi noch ungeschlagen ist (fünf Siege). Mehrere Operationen an der Schlaghand sowie private Probleme zwangen den Vater dreier Kinder zu der langen Pause. Nun will er seiner Boxkarriere einen neuen Schub geben.

(lb)
Mehr von Aachener Nachrichten