1. Sport

Offenburg: Jülich/Hoengen gewinnt zum Saisonabschluss 6:4

Offenburg : Jülich/Hoengen gewinnt zum Saisonabschluss 6:4

Die SIG Combibloc Jülich/Hoengen hat am Ostermontag mit einem hauchdünnen 6:4-Auswärtssieg bei der DJK Offenburg ihre 26. Saison im Tischtennis Oberhaus versöhnlich beendet.

Doch um ein Haar hätten sich die bereits vor dieser Partie abgestiegenen Offenburger mit einem Paukenschlag aus der Bundesliga verabschiedet.

He Ruining sicherte in seinem letzten Match für die Combibloc-Crew in letzter Sekunde den doppelten Punktgewinn für Jülich.

Der krasse Außenseiter Sagan zwang den Chinesen in die Verlängerung des fünften Satzes; nach Abwehr eines Matchballes rettete He mit seinem einzigen Sieg das glückliche Ergebnis über die Ziellinie.

Ohne Fehl und Tadel blieb Spitzenspieler Trinko Keen: Der Niederländer überzeugte sowohl in seinen beiden Einzeln als auch im Doppel an der Seite von Philippe Saive.

Feng Zhe und Finn Peter Tugwell, das obere Paarkreuz der DJK, blieben über weite Strecken der Partie ihrem Jülicher Pardon unterlegen: Nur der Däne Tugwell luchste dem geschlauchten Belgier Saive einen Zähler ab.

Dieser Punkt läutete jedoch nach der Pause (2:4) die Aufholjagd der Offenburger ein.

Krzeszewski und He punkteten jeweils gegen Sagan und zogen gegen den gut aufgelegten Russen Andrianov den Kürzeren. Somit überflügelte die SIG Combibloc in letzter Sekunde SV Plüderhausen und rangiert in der Abschlusstabelle auf Rang Sechs.