Aachen: Isabell Werth trennt sich von ihrem Tierarzt

Aachen: Isabell Werth trennt sich von ihrem Tierarzt

Der positive Doping-Test bei Isabell Werths Pferd „Whisper” hat erste Konsequenzen. Die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin aus Rheinberg hat sich nach Informationen der Rheinischen Post von ihrem Schweizer Tierarzt Hans Stihl getrennt.

Das Vertrauensverhältnis zwischen der Dressurreiterin und dem Veterinär sei durch die Fehler bei der Medikation nachhaltig gestört worden, hieß es aus dem Umfeld der 39-Jährigen.

Bei Werths Nachwuchspferd Whisper ist die Dopingsubstanz Fluphenazin gefunden worden. Sie hat den Einsatz zugegeben und ihn mit der Therapie wegen der sogenannten Zitterkrankheit erklärt. Das Hauptverfahren gegen die erfolgreiche Dressurreiterin wird vermutlich erst Ende Juli beim Weltverband FEI eröffnet.

Mehr von Aachener Nachrichten