1. Sport

Sittard: Hammer-Radrennserie: Team Sky siegt knapp

Sittard : Hammer-Radrennserie: Team Sky siegt knapp

Das britische WorldTour-Team Sky hat die aus drei Wettbewerben bestehende Weltpremiere der neuen Radrenn-Serie Hammer Series im niederländischen Sittard gewonnen.

Die Mannschaft setzte sich in einem spannenden Finale in der Sportzone Limburg am Fußballstadion des Zweitligisten Fortuna Sittard im finalen Rennen, einer Mannschaftsverfolgung über 44,7 Kilometer, hauchdünn vor der deutschen Mannschaft Sunweb um Giro-Sieger und Lokalmatador Tom Dumoulin durch. Auf den dritten Platz fuhr die Mannschaft von Orica-Scott.

Die Tagessieger des zweiten Rennens, Trek-Segafredo, die im Sprintwettbewerb die meisten Punkte gesammelt hatten, landeten auf dem zehnten Gesamtplatz. Die Gewinner des Bergrennens auf dem Dreiläbdereck in Vaals, das Team Movistar, beendeter die Hammer Series auf Rang fünf. Die drei Rennen jeweils über mehrere Runden verfolgten von Freitag bis Sonntag Tausende begeisterte Zuschauer an den Strecken. Die Wettbewerbe sollen in den nächsten beiden Jahren an gleicher Stelle fortgesetzt werden.

Sky ging im finalen Kriterium in Sittard, der Mannschaftsverfolgung, als in der Gesamtwertung führendes Team mit fünf Fahrern auf die Flachstrecke, Sunweb folgte 30 Sekunden später. Der Vorsprung schrumpfte neun Kilometer vor dem Ziel auf 18 Sekunden. Dreieinhalb Kilometer vor dem Ziel hatte die deutsche Equipe um Dumoulin den Rückstand wettgemacht. Aber Sky blieb gleichauf. Gewertet wurde der vierte Profi, der die Ziellinie passierte.

Ein ganz starkes Finale fuhr Sunweb-Profi Malx Walscheid. Er überholte im Sprint noch zwei der vier Sky-Fahrer, seine Teamkollegen hatten aber den Kontakt zu ihm verloren, so dass sich die Briten mit vier Fahrern ins Ziel retteten. Die Mannschaft Orica-Scott belegte mit 36 Sekunden Rückstand schließlich Platz drei.

Endstand Hammer Series nach Berg-, Sprint- und Verfolgungsrennen: 1. Team Sky, 2. Sunweb, 3. Orica-Scott +0:36, 4. Lotto Soudal, 5. Movistar +0:37, 6. LottoNL-Jumbo +0:39

Endergebnis 2. Rennen, Sprint: 1. Trek-Segafredo 70,7 Punkte, 2. Lotto Soudal 61,8, 3. Cannondale-Drapac 59,6, 4. Sky 50,9, 5. Sunweb 43,6, 6. Nippo - Vini Fantini 40,4

(wp)