Permanente Schmerzen: Wolfsburgs Camacho bangt um Profikarriere

Permanente Schmerzen : Wolfsburgs Camacho bangt um Profikarriere

Bundesliga-Profi Ignacio Camacho vom VfL Wolfsburg bangt nach zwei Operationen am Sprunggelenk um die Fortsetzung seiner Fußball-Karriere. „Er hat permanent Schmerzen“, sagte VfL-Trainer Oliver Glasner.

Konkret auf ein vorzeitiges Karriereende des Spaniers angesprochen, sagte der Wolfsburger Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke der „Bild“-Zeitung zwar: „So weit sind wir nicht. Ignacio bekommt die Zeit, die er braucht.“ Aber auch Schmadtke räumte ein: „2020 werden wir die Lage zusammen neu bewerten.“

Camacho war im Sommer 2017 für rund 15 Millionen Euro vom FC Malaga nach Wolfsburg gewechselt. Sein vorerst letztes Bundesliga-Spiel für den VfL bestritt der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler im September 2018 beim 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach.

In den ersten Tagen der Vorbereitung auf die laufende Saison startete der langjährige Spieler von Atlético Madrid einen Comebackversuch, den er aber nach wenigen Tagen wieder abbrechen musste. Mittlerweile absolviert Camacho eine Reha in Spanien und trägt orthopädische Schuhe. „Das ist ein Versuch, die Belastung im Fuß zu verlagern und die Schmerzen in den Griff zu bekommen“, erklärte Glasner.

Homepage des VfL Wolfsburg

Karrieredaten von Ignacio Camacho

BILD-Bericht

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten