Düren: Wechsel der Ex-Dürener: Naki zu Paderborn, Kamavuaka nach Regensburg

Düren: Wechsel der Ex-Dürener: Naki zu Paderborn, Kamavuaka nach Regensburg

Der Dürener Fußballer Deniz Naki hat am letzten Tag der Transferperiode doch noch einen neuen Verein gefunden: Der 23-Jährige wechselt ablösefrei zum Zweitligisten SC Paderborn. Der Offensivspieler Naki unterschrieb bei den Westfalen am Freitag einen Zwei-Jahres-Vertrag und wird künftig die Rückennummer 31 tragen.

Trainer Stephan Schmidt freut sich sehr über den Neuzugang: „Deniz ist eine Verstärkung für den Offensivbereich, weil er dribbelstark ist und mit viel Leidenschaft spielt. Er passt vom Alter optimal in unsere junge Mannschaft, bringt aber bereits viel Erfahrung mit”, heißt es auf der Internetseite des SC Paderborn.

Seine Karriere startete Naki bei Düren 77. Über die Station Niederau ging es für den Deutsch-Türken im Jahr 2003 in die Jugend von Bayer Leverkusen. In den vergangenen drei Spielzeiten spielte der gebürtige Dürener für den FC St. Pauli, erhielt dort aber zur neuen Saison keinen neuen Vertrag. Obwohl erst 23-jährig hat Deniz Naki schon zahlreiche Erfahrungen im Profi-Fußball gesammelt: Er absolvierte 19 Partien in der Bundesliga (ein Tor) und lief insgesamt 62 Mal in der zweiten Liga auf (15 Tore).

Auch der Dürener Mittelfeldspieler Wilson Kamavuaka hat sich kurz vor Torschluss noch für einen neuen Arbeitgeber entschieden: Der 22-Jährige wird vom 1. FC Nürnberg für ein Jahr an den Zweitliga-Aufsteiger Jahn Regensburg ausgeliehen. Danach wird Kamavuaka zum Club zurückkehren. Der Dürener spielte in der Jugend von Sportfreunde Düren, kam dann über die Stationen 1. FC Köln, Alemannia Aachen und die TSG Hoffenheim nach Nürnberg. Wilson Kamavuaka absolvierte bislang fünf Bundesligaspiele.

Mehr von Aachener Nachrichten