1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Mönchengladbach: Viel Nach(t)arbeit für Jupp Heynckes

Mönchengladbach : Viel Nach(t)arbeit für Jupp Heynckes

Nein, es sind nur Gerüchte, dass Jupp Heynckes bis zum Bundesliga-Start auch noch Nachtschichten einlegen will.

Die wären aber nach den Erkenntnissen aus dem 1:1 gegen Galatasaray Istanbul (Tor: Neuville) angebracht: „Das Spiel hat gezeigt, dass wir noch sehr viel Arbeit vor uns haben”, sagte der Borussen-Trainer.

Sein Hauptkritikpunkt: die Spieleröffnung aus der Abwehr. „Wir haben eine zu hohe Fehlerquote, wenn wir aus der Defensive heraus spielen.” Sein Appell in der Halbzeit: „Ruhiger, nicht so hektisch spielen!” Der wurde ansatzweise umgesetzt, auch „wenn es sicherlich nicht meine Idealvorstellung von Fußball war”.

Das Mitternachts-Programm: Pass-Übungen, Laufwege, eng und breit machen: Schon vor dem 1:1 hatte Heynckes die Befürchtung, „mir läuft langsam die Zeit davon”. Hoffnungsschimmer ist immerhin Federico Insua, der einen guten Eindruck hinterließ. „Er muss aber noch viel mehr angespielt werden.” Dann kommen Ze Antonio & Co. doch noch um die Nacharbeit drumrum ...