1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Mönchengladbach: Vertreibt Köppel auch den Auswärts-Fluch?

Mönchengladbach : Vertreibt Köppel auch den Auswärts-Fluch?

Für die Gladbach-Fans ist er der Rauten-Retter. Doch nicht erst seit den Verhandlungen um seine Cheftrainer-Position ist klar, dass Horst Köppel auch eine schwarz-gelbe „Vergangenheit” besitzt.

Der Ex-Präsident von Dortmund, Gerd Niebaum, saß ihm als Berater zur Seite. Und neben Borussia und dem VfB Stuttgart zählt der Schwabe auch den BVB zu seinen Leib- und Magen-Vereinen. „Es geht Samstag darum, uns in Leverkusen gut zu verkaufen. Wenn der BVB dadurch in den UEFA-Cup kommt, freue ich mich natürlich”, sortiert Köppel die Motivations-Hitparade für das letzte Saisonspiel.

Daran ändern auch zahlreiche Anrufe aus dem Dortmunder Lager nichts, wo er dereinst als Chef- und Amateur-Trainer arbeitete.

Ein hohes, um nicht zu sagen zu hohes Ziel ergibt sich aus der Statistik. Borussia ist der einzige Klub in der Ersten Liga ohne Auswärtssieg. Der erste Dreier in der Fremde ausgerechnet in der BayArena? „Das wäre das Allerschönste”, sagt der Borussen-Coach. Für diesen Coup hat sich auch Vaclav Sverkos gesund gemeldet (Angina). Der größte Traum aber wäre ein Minuten-Einsatz für Christian Ziege, der sich fast schon mit dem Karriereende angefreundet hatte.