1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Bundesliga-Start: Unsere Top-Elf gegen die Bayern-Monotonie

Bundesliga-Start : Unsere Top-Elf gegen die Bayern-Monotonie

Sie geht wieder los, die Bundesliga-Saison. Auch in dieser Spielzeit sieht es stark nach einer weiteren Meisterschaft des FC Bayern München aus. Aber hätten die Münchener auch gegen diese Top-Elf eine Chance?

Die Bundesliga startet an diesem Freitag, und die Vermutung liegt nahe, dass der FC Bayern München zum elften Mal in Folge Meister wird. Halt! Wir stellen elf Bundesliga-Profis vor, die erstens nicht bei Bayern kicken und zweitens Garanten dafür sein sollten, dass diese Saison doch sehenswert und spannend werden könnte. Elf Spieler auf elf Positionen und aus elf verschiedenen Teams. Würden Sie in einer Mannschaft spielen, würde es definitiv eng für den FC Bayern. Aber vielleicht gibt es auch so die Überraschung in der Saison 22/23.

Mit dabei ist unter anderem der erfahrene Bayernbesieger Jonas Hofmann von Borussia Mönchengladbach, der extrovertierte Torwart Manuel Riemann vom VfL Bochum oder auch Kopfballungeheuer Anthony Modeste vom 1. FC Köln. Die komplette Elf und die Gründe, warum diese Spieler für gute Unterhaltung in den Stadien der Republik sorgen werden, lesen Sie in unserer Bildergalerie.

Ob es im Titelkampf mit dieser Elf spannend wäre? Das steht in den Sternen. Wenn wir im Hier und Jetzt bleiben, bahnt sich Langeweile im Titelkampf an. Bayern hat zwar Star-Stürmer Robert Lewandowski an den FC Barcelona verloren, konnte seinen Kader unter anderem mit Sadio Mané und Mathis de Ligt aber ordentlich verstärken. Vizemeister Borussia Dortmund auf der anderen Seite muss mindestens einige Monate auf Top-Einkauf Sebastian Haller (Tumor im Hoden) verzichten. Viel mehr Brisanz dürfte es im Kampf um den Abstieg geben.

Mit Werder Bremen und Schalke 04 sind zwei echte Schwergewichte in die Bundesliga aufgestiegen. Den einen sicheren Tipp als Abstiegskandidat gibt es nicht. Teams wie der VfL Bochum, VfB Stuttgart, Hertha BSC oder auch der FC Augsburg befinden sich neben den Aufsteigern im Dunstkreis der Abstiegsangst. Wen trifft es auf jeden Fall? Stimmen Sie hier ab!

(red)