Aalten: Twente für Borussia eine zu harte Nuss

Aalten: Twente für Borussia eine zu harte Nuss

Erster Härtetest für Borussia Mönchengladbach: Nach zwei Siegen über Amateurmannschaften zeigte der niederländische Vizemeister Twente Enschede auf, dass Trainer Michael Frontzeck noch einiges an Arbeit bevorsteht.

0:2 verloren zwei Tage vor dem Abflug ins Trainingslager nach Saalfelden/Österreich. Doch Frontzeck erkannte, „dass wir eine Stunde lang gut gespielt haben für diesen Zeitpunkt der Vorbereitung”. Sein Fazit: „Wenig zugelassen, nach vorne gute Möglichkeiten herausgespielt und den Gegner auch mal festgesetzt.” Im niederländischen Aalten bei Bocholt unterlief ausgerechnet Roel Brouwers ein Eigentor (64.), Rukavytsya schloss einen Konter zum Endstand ab (72.).

Auffällig bei Borussia: „Meeuwis und Marx im Zentrum”, wie der Gladbach-Coach feststellte, um aber gleich nachzuschieben: „Wir haben es insgesamt gut gemacht.” Raul Bobadilla spielte nach seiner Verletzungspause in der zweiten Hälfte und braucht „Rhythmus und Spiele” (Frontzeck).

Mönchengladbach: Heimeroth - Levels (81. Jantschke), Brouwers, Dante (46. Kleine), Daems (81. Jaurès) - Meeuwis - Matmour (62. Lamidi), Marx (71. Neustädter), Reus (62. Dorda) - Colautti (71. Bäcker), Neuville (46. Bobadilla)

Mehr von Aachener Nachrichten