1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Köln/Mönchengladbach: Saison-Kehraus in Mönchengladbach und Köln

Köln/Mönchengladbach : Saison-Kehraus in Mönchengladbach und Köln

Mönchengladbach. Es wird ein ergreifender Abschied: Bye Bye Bökelberg. Die größte Choreografie aller Zeiten hat das Fanprojekt geplant, gefeiert wird vor, während und nachdem Spiel. Nichts zu feiern haben soll am Samstag nach dem letzten Bundesligaspiel an der Bökelstraße der vom Abstieg bedrohte Gast 1860 München.

„Das ist eine Charakterfrage”, wollen Trainer Holger Fach und Sportdirektor Christian Hochstätter nach dem gesicherten Klassenverbleib keinen Kicker mit lascher Einstellung sehen. Zumal: Belegt die Borussia am Ende mindestens Platz 12, werden die Spieler eine höhere Leistungsprämie einstreichen.

Bye Bye Bökelberg: Van Lent, Stiel, Reitmaier, Obradovic, Maric, Podzus, Ruben und eventuell auch Asanin werden verabschiedet, wobei eine Rückkehr des Madrilenen Ruben angestrebt wird. Hoffen dürfen Max Eberl und Steffen Korell: Erlauben es die Ergebnisse im Abstiegskampf, werden sie auf jeden Fall eingewechselt. Ganz wichtig: Nach dem Spiel darf der Platz nicht gestürmt und „auseinandergenommen” werden; er wird noch als Trainingsstätte gebraucht.

Kleiner FC-Kader

Erstmals seit August 2003 gehört Sebastian Schindzielorz zum Kader des Bundesliga-Absteigers 1. FC Köln. Er wird im letzten Spiel bei Hertha BSC Berlin, wo zu Trainer Hans Meyers Abschiedsparty 60.000 Zuschauer erwartet werden, aber nicht über einen Kurzeinsatz hinauskommen. Die Kölner flogen am Freitag mit nur 17 Spielern nach Berlin. Verletzt fehlen Torwart Wessels, Cichon, Heinrich, Dogan und Federico, Sinkiewicz ist für die U19-Nationalmannschaft im Einsatz, Voigt ist gelbgesperrt.

Bis nächsten Mittwoch (letztes Training vor der Pause) will FC-Manager Andreas Rettig die noch offenen Vertragsfragen mit Cichon, Dogan, Sichone und Springer geklärt haben, während noch offen ist, ob Olivier Doll vom RSC Anderlecht nach einem Probetraining als Abwehrchef an den Rhein wechselt.

Der Trainingsbeginn ist auf den 26. Juni terminiert, ehe am 25. Juli im Rhein-Energie-Stadion zur Saisoneröffnung Christoph Daums Türkische Meister von Fenerbahce Istanbul zu einem Freundschaftsspiel aufläuft.