Walchsee: Niederlage gegen Kiew: Alemannia verliert wieder 0:2

Walchsee: Niederlage gegen Kiew: Alemannia verliert wieder 0:2

Alemannia Aachen hat gegen FC Dynamo Kiew erneut eine Niederlage einstecken müssen. Die Schwarz-Gelben haben zwar durchaus überzeugend gespielt, kassierten aber zwei Tore vom Champions-League-Teilnehmer Kiew (28. und 80.).

Die erste Halbzeit fing schwungvoll an: Nach 100 Sekunden hätte Narciso Lubasa nach einer Flanke von Sergiu Radu das Führungstor für die Alemannen verwandeln können; der Ball ging aber knapp vorbei.

Alemannia setzte den neuen Türhoter Boy Waterman ein, der sich zwei Mal gegen Stürmer Andriy Shevchenko durchsetzen konnte. In der 28. Minute war er allerdings machtlos: Roman Eremenko zog nach innen und traf aus zwölf Metern in den linken Winkel. Noch vor der Pause hatte Alper Uludag mit einem Fernschuss die Chance für den Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit passierte auf beiden Seiten nur noch wenig. Nach einem Zweikampf des eingewechselten Kevin Maek gegen Oleksandr Aliev führte Oleg Gusev einen Strafstoß für Dynamo Kiew aus und verwandelte sicher zum Endstand (80.). „Die erste Halbzeit haben wir sehr, sehr gut gespielt, danach hat man gesehen, dass wir für dieses Niveau noch etwas zu klein sind”, kommentierte Erik Meijer die Niederlage.

Im letzten Testspiel gegen Red Bull Salzberg hatte Alemannia ebenfalls 0:2 verloren.