1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Mönchengladbach: „Milan Fukal wird uns sicher helfen”

Mönchengladbach : „Milan Fukal wird uns sicher helfen”

Sportdirektor Christian Hochstätter hat den ersten Fisch an Land gezogen: Der Tscheche Milan Fukal wechselt ablösefrei vom Hamburger SV zu Borussia Mönchengladbach.

Dort erhält der 29-jährige Abwehrspieler einen Dreijahres-Vertrag. Hochstätter hatte Fukal schon länger auf der Liste. Jetzt aber kam der Manager zum Zuge, weil es beim HSV, der dem Nationalspieler ebenfalls einen Vertrag vorgelegt hatte, atmosphärische Störungen gab. „Das Angebot vom HSV war gut. Aber ich fühle mich in diesem Verein schon seit längerer Zeit nicht mehr wohl.”

Das kann Ivo Ulich nachvollziehen: „Er ist ein Familien-Typ”, beschreibt der Gladbach-Profi seinen Landsmann, den er seit fast 12 Jahren kennt. „Wir haben zusammen in einer Militärmannschaft in der 3. Liga und später in der Nationalmannschaft gespielt. Und der Kontakt ist nie abgerissen.”

Die Telefonate häuften sich in den letzten Wochen. Für Ulich ist Fukal eine echte Verstärkung, und das nicht nur, weil er ein Landsmann ist. „Wenn er ein schlechter Fußballer wäre, hätte ich ihm nie gesagt, komm her!”

Die Tschechen-Fraktion könnte noch größer werden. Am Dienstag wurde beim Pokalfinale gegen Banik Ostrau Nationaltorhüter Jaromir Blazek (29/Sparta Prag) beobachtet.