1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Mönchengladbach: Mikael Forssell soll für Gladbach stürmen

Mönchengladbach : Mikael Forssell soll für Gladbach stürmen

Kurz vor Ende der Transferperiode (31. Januar) scheint Borussia Mönchengladbach doch noch einen Stürmer zu engagieren.

Mikael Forssell, 21-jähriger finnischer Nationalspieler in Diensten des FC Chelsea, soll auf Leihbasis zum Bökelberg kommen.

Der perfekt Deutsch sprechende Forssell erklärte gegenüber der finnischen Nachrichtenagentur: „Ich habe Mönchengladbach unter etlichen Kandidaten ausgewählt. Ich kenne die Mannschaft gut und schätze Borussias außerordentliche Tradition. Im Sommer kehre ich zurück zu Chelsea.”

Die Informationen könnte Forssell von seinem Landsmann Otto Frerikson bekommen haben. Der finnische U 21-Keeper ist einer von Borussias drei Torhütern.

Sieben Monate Verletzungspause

Gladbachs Sportdirektor war über die Meldung „not amused”. „Ich kann nichts bestätigen. Wir haben Kontakt. Aber bevor er nicht unterschrieben hat, die Spielberechtigung besitzt, auf der Transferliste steht und die medizinische Untersuchung erfolgreich absolviert hat, sage ich nichts dazu.”

Der Haken an dem wahrscheinlichen Deal: Forssell ist nach einer siebenmonatiger Verletzungspause (Knorpelschaden im Knie) erst seit vier Wochen wieder im Training. Am vergangenen Dienstagabend feierte er in Chelseas Reserve-Team gegen Charlton sein Comeback, spielte 70 Minuten durch und erzielte gleich nach 12 Minuten ein Tor.

Davor hatte der schnelle und dribbelstarke Stürmer sein letztes Match im April absolviert. Den Deutschen ist der finnische Wirbelwind durch seine beiden Tore beim 2:2 gegen das DFB-Team in der WM-Qualifikation in Helsinki „wohl” bekannt.