Köln: Kölner Fans suchen Gespräch mit der Mannschaft

Köln: Kölner Fans suchen Gespräch mit der Mannschaft

Rund 200 Fans des Fußball-Zweitligisten 1. FC Köln haben am Sonntag nach dem Training das Gespräch mit der Mannschaft gesucht und sich von der Hetze gegen den Ex-Kölner Kevin Pezzoni distanziert.

„Mit solchen Leuten, die sich profilieren wollen, haben sie nichts am Hut”, berichtete Trainer Holger Stanislawski von der Zusammenkunft. Damit sei unter das Thema auch endgültig ein Schlussstrich gezogen worden. „Unser Weg wird als richtig gesehen, das ist das Wichtigste”, sagte der FC-Coach. Pezzoni war über das soziale Netzwerk Facebook von Hooligans des FC bedroht worden und hatte seinen Vertrag Ende August aufgelöst.

Einen Tag vor dem Spitzenspiel gegen den FC St. Pauli sprachen die Anhänger der Mannschaft, die in vier Spielen erst einen Punkt holte, außerdem Mut zu. „Es gab enormen Zuspruch für die Mannschaft. Es gefällt ihnen zu sehen, dass die Jungs Gas geben. Sie orientieren sich nicht nur an den Ergebnissen”, sagte Stanislawski.

Mehr von Aachener Nachrichten