1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Aachen: Hyballa: „Ich habe noch Ziele in Aachen”

Aachen : Hyballa: „Ich habe noch Ziele in Aachen”

Alemannia-Trainer Peter Hyballa ist nach Informationen von Spiegel online und Express als neuer Trainer beim 1. FC Köln im Gespräch.

Nach Angaben der Medien hat der Erstligist bereits Interesse an dem 35-Jährigen bekundet, der seit Beginn der Hinrunde Chefcoach am Tivoli ist und als großes Trainertalent gilt.

Hyballas Vertrag in Aachen läuft noch bis zum Sommer 2012. Als Jugendcoach hatte er zuvor erste Erfahrungen bei Borussia Dortmund und dem VfL Wolfsburg gesammelt. Er setzt auf offensiven Fußball mit vielen jungen Spielern und hat in Aachen durch sein Konzept schnell überzeugt. Auch der FC St. Pauli soll laut Spiegel Hyballa auf seiner Kandidatenliste für die Nachfolge von Holger Stanislawski haben.

Peter Hyballa wies die Spekulationen am Donnerstag zurück: „Ich habe hier in Aachen einen Zweijahresvertrag unterschrieben und möchte am Tivoli noch einiges erreichen, habe Ziele mit der Mannschaft. Und ich werde mich nicht mit einem 1:5 aus Aachen verabschieden. Ich bin nicht der Typ, der das Schiff verlässt, wenn es gegen einen Eisberg geschrabbt ist.”

Sein einziger Kontakt in dieser Woche mit Köln sei ein Vortrag an der Deutschen Sporthochschule gewesen. Nichtsdestotrotz habe es in dieser Saison ein paar Anfragen von anderen Vereinen gegeben. „Nachdenken muss man über solche Angebote immer. Und sicherlich ist Aachen für mich auch ein Sprungbrett, aber ich will noch ein bisschen in Aachen weiterspringen.”

Ebenfalls am Kölner Geißbockheim als mögliche Kandidaten gehandelt werden Huub Stevens und Michael Skibbe.