Aachen: Höchst willkommene Abwechslung für Mainz 05 vor dem Bundesliga-Hit

Aachen: Höchst willkommene Abwechslung für Mainz 05 vor dem Bundesliga-Hit

Die Region fiebert der Rückkehr des verlorenen Sohnes entgegen. Jürgen Klopp schaut am Sonntag mit Borussia Dortmund bei Mainz 05 vorbei.

Und das ist überraschenderweise auch noch der Hit des 10. Spieltags: Der Tabellenführer erwartet den derzeit einzigen Verfolger.

„Das ist das absolute Topspiel, um diese Partie gibt es so viele schöne Geschichten”, strahlt der Mainzer Präsident Harald Strutz. „Das wird ein Hype im Quadrat.” Bei soviel Vorfreude geht einen zwischengeschaltete Partie etwas unter. Die aktuell beste deutsche Mannschaft will am Mittwoch auch den Tivoli entern. Für den Trainer ist der Zwischenstopp eine höchste willkommene Ablenkung, bevor der Rummel wieder richtig einsetzt.

„Wir brauchen alle Energie für diese Partie in Aachen. Die Alemannia hat sich in der Zweiten Liga stabilisiert, ist eine überdurchschnittliche Heimmannschaft. Aber wir wollen mit aller Macht in die nächste Runde”, sagt Tuchel.

Bereits seit Dienstagmittag ist Mainz in der Kaiserstadt. Der jüngste Bundesliga-Trainer hat angekündigt, in der englischen Woche beim Personal zu rotieren. Noch hat auch Lewis Holtby keine Startgenehmigung. Der Ex-Aachener kommt nicht alleine zurück: Er hat gleich 60 Tickets für das Pokalspiel geordert.