Aachen: Großer Zuschauerandrang beim ersten Alemannia-Training

Aachen: Großer Zuschauerandrang beim ersten Alemannia-Training

Rund sechs Wochen vor dem ersten Pflichtspiel hat die Alemannia am Sonntag die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen. Mit dabei: Albert Streit, Freddy Borg - und mehr als 1000 Zuschauer.

Noch nicht mit von der Partie waren Neuzugang Sascha Rösler, der ehemalige U19-Akteur Robert Leipertz und Mark Flekken, die aufgrund ihrer verkürzten Regenerationszeit erst später ins Training einsteigen werden.

Nach einem gemeinsamen Frühstück zum ersten Kennenlernen ging es für das Team von Trainer Ralf Aussem um 11 Uhr auf den Platz. Rund 75 Minuten dauerte die erste Einheit, im Anschluss mussten die Alemannia-Profis zahlreiche Autogrammwünsche erfüllen.

Am Montag steht der obligatorische Feldstufentest auf dem Programm. Ab 9.30 Uhr wird die Fitness der Spieler im Stadion am Hasselholzer Weg auf den Prüfstand gestellt. Neben weiteren Trainingseinheiten stehen während der Woche für die Spieler, die schon in der letzten Saison bei der Alemannia unter Vertrag standen, die medizinischen Checks an, die die Neuzugänge schon vor ihrer Vertragsunterzeichnung absolviert haben.

Das erste Testspiel lässt nur sechs Tage später auf sich warten: Am Sonntag, 17. Juni, spielen die Schwarz-Gelben gegen eine Auswahl von Hertha Mariadorf und SV Hoengen. Los geht es auf der Sportanlage von Hertha Mariadorf um 16 Uhr.

Mehr von Aachener Nachrichten