Geilenkirchen-Teveren: Gladbachs Weisweiler-Elf im Heidestadion

Geilenkirchen-Teveren: Gladbachs Weisweiler-Elf im Heidestadion

Den Termin Freitag, 17. Juli, können sich die Fußballfans aus der Region schon vormerken. Um 19 Uhr kommt es im Heidestadion Teveren zu einem besonderen Fußball-Highlight.

Die einstige Regionalligamannschaft der Germania aus den 90erJahren, die das Grenzland in Fußballeuphorie versetzte, spielt gegen die Weisweiler-Elf.

Die Weisweiler Elf wurde 1991 gegründet. Zu Ehren des erfolgreichsten Fußballtrainers in der Vereinsgeschichte von Borussia Mönchengladbach wurde Hennes Weisweiler zum Namensgeber dieser Mannschaft ausgewählt.

Schirmherr der Weisweiler-Elf ist Berti Vogts, Ehrentrainer ist Jupp Heynckes. Die aktiven Mitglieder der Weisweiler-Elf sind einstige Bundesliga-Profis von Borussia Mönchengladbach.

Auf Gladbacher Seite spielten hier in der Weisweiler-Elf zuletzt Spieler wie Arie van Lent, Andreas Brandts (bekannt auch als Spieler von Alemannia Aachen), Peter Wynhoff, Chris Budde, Martin Schneider, Kalle Pflipsen, Bachirou Salou und viele anderen einstige Stars vom Gladbacher Bökelberg.

Auf Teverener Seite gibt es ein Wiedersehen mit den Niederländern Michel Haan, Berni und Mano Romero, Jeff Rosenau, Mike Funk, Axel Stoffel, Kalle Stoffels, Günter Knops, Vlado Jelic, Dirk Mendritzki und viele andere mehr. Manni Stefes, einst Spieler der Germania, möchte nach Möglichkeit ebenfalls in Teveren dabei sein. Die vielen großen Namen versprechen ein Fußballerwiedersehen der besonderen Art.

Mehr von Aachener Nachrichten