1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Mönchengladbach: Gladbachs Fans kommen den Verein teuer zu stehen

Mönchengladbach : Gladbachs Fans kommen den Verein teuer zu stehen

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach muss für das Fehlverhalten seiner Fans in der Europa League 15.000 Euro Strafe zahlen. Das teilte der Club am Donnerstag nach einem Urteil der UEFA-Kontroll- und Disziplinarkommission mit.

Die Borussen-Anhänger hatten beim Europa-League-Spiel in Marseille mindestens 15 pyrotechnische Mittel gezündet. Den noch nicht identifizierten Tätern droht ein Stadionverbot und Schadenersatz in Höhe der Verbandsstrafe. Zudem muss der Club 5000 Euro Strafe zahlen, weil die Fans in der Playoff-Partie der Champions League gegen Dynamo Kiew Fluchtwege blockiert haben.

In dem Spiel am 8. November 2012 hatten die Borussen dank eines Last-Minute-Treffers von Juan Arango noch ein kaum noch für möglich gehaltenes 2:2 (1:0) gerettet. Zuvor hatte Mike Hanke die „Fohlen“ in Führung gebracht, bis die Gastgeber durch zwei Treffer in der zweiten Halbzeit das Spiel scheinbar drehen konnten.

(dpa)