Friedhelm Funkel muss gesperrte Kaan Ayhan und Kevin Stöger ersetzen

Gastspiel in Leverkusen : Funkel muss gesperrte Ayhan und Stöger ersetzen

Nach sieben Punkten aus vier Rückrundenspielen rechnet sich Trainer Friedhelm Funkel mit Fortuna Düsseldorf auch Chancen beim Gastspiel in Leverkusen aus.

„Wir können gegen jedes Team bestehen, das haben wir bereits gezeigt“, sagte der Coach des Aufsteigers, der mit 25 Punkten derzeit im gesicherten Mittelfeld rangiert. Allerdings fehlen den Fortunen in der Partie am Sonntag um 18 Uhr in der BayArena gleich zwei wichtige Defensivstützen.

Sowohl Kaan Ayhan als auch Kevin Stöger sind gesperrt. Für die beiden Profis könnten Andre Hoffmann und Alfredo Morales in die Startformation rücken. Funkel verriet lediglich, dass man „verschiedene Systeme“ zur Auswahl habe.

Dass die Bayer-Elf aufgrund des Europa-League-Spiels am Donnerstag in Krasnodar (0:0) Nachteile haben könnte, glaubt der 65 Jahre alte Düsseldorfer Trainer nicht: „Sie sind die lauf- und sprintstärkste Mannschaft der Liga.“ Die Statistik mit einem Sieg und sieben Remis in 14 Spielen in Leverkusen ist so schlecht nicht. Allerdings liegt der einzige Sieg fast 23 Jahre zurück.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten