1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Mönchengladbach: Forssell bald wieder am Bökelberg?

Mönchengladbach : Forssell bald wieder am Bökelberg?

Dass Peer Kluge (Sehnenscheidenentzündung im Fuß) am Sonntag in Schönberg beim Pokalspiel nicht kicken kann - geschenkt. Dass die Ausleihe von Milan Obradovic (Lok Moskau) endgültig perfekt ist - geschenkt.

Mönchengladbachs Fans elektrisieren viel mehr die Aussagen von Sportdirektor Christian Hochstätter auf Borussias Homepage. Thema: Mikael Forssell.

Nach unzähligen Einkäufen des neuen Chelsea-Besitzers Roman Abramowitsch hat der Finne wohl keine Zukunft mehr beim Londoner Klub, war bei den beiden ersten Saisonspielen nur Bank- bzw. Tribünen-Gast.

Nach Gesprächen mit Forssell und seinem Berater verkündete Hochstätter: „Er hat mir gesagt, dass er am liebsten zu Borussia kommen würde.”

Chelsea kennt die Vorstellungen der Gladbacher, die an ihre Schmerzgrenze gegangen sind - sie dürfte bei geschätzt fünf Millionen Euro liegen.

Aber es sind noch Interessenten aus der Bundesliga und dem Ausland im Rennen, „und darunter nicht die schlechtesten Adressen, mit denen wir möglicherweise nicht mithalten können”.

Des Sportdirektors Appell: „Mika hat ein Herz für Borussia. Jetzt können wir nur hoffen, dass er sein Herz entscheiden lässt. Alles liegt an Mikael Forssell selbst.”