FC zufrieden mit dem Pokallos

Beim 1. FC Köln nahm man das Pokallos zufrieden zur Kenntnis. Denn die Amateure des VfL Wolfsburg sind für die „Geißböcke” keine unbekannte Größe.

Schon im Wettbewerb der letzten Saison gewann der FC bei den Niedersachsen mit 3:1.

„Es hätte schlimmer kommen können”, stellte Kölns Manager Andreas Rettig betont sachlich fest.

„Ein Weiterkommen ist Pflicht.” Denn die Einnahmen aus den ersten drei Runden des DFB-Pokals hat der FC im Saisonetat angesetzt.