1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Köln: FC ohne Dogan in Bochum

Köln : FC ohne Dogan in Bochum

Der dem 1. FC Köln wohlgesonnene Fan hat in dieser Woche allein schon durch die pure Anwesenheit von Marcel Koller Optimismus getankt. Der neue Trainer hat durch Arbeitsweise und Art des Auftretens Sympathien erworben.

Der dem FC zugeneigte Fan wird folgendes mit Schrecken lesen: Mustafa Dogan, Chef der Defensive, fällt am Sasmtag in Bochum aus, hat am Freitag die Reise ins Ruhrgebiet gar nicht erst angetreten. Der Oberschenkel hielt dem Test am Freitagmorgen nicht stand.

Der dem FC zugeneigte Fan wird auch Folgendes mit Schrecken vernehmen: Als Vertreter Dogans dürfte heute Tomasz Klos verteidigen; der nachverpflichtete Ex-Kaiserslauterer hat trotz guter Ansätze schon mehrere Gegentore auf dem Gewissen.

Mit solchen Bemerkungen sollte man Marcel Koller jedoch nicht belästigen, der Schweizer predigt lieber Zuversicht. „Die Mannschaft ist intakt, ich muss ihr aber Siegermentalität beibringen”, hat der Funkel-Nachfolger nach zwei Liga-Erfolgserlebnissen aber acht -Pleiten richtigerweise erkannt.