1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Köln: FC bangt um Fitness von Cichon und Scherz

Köln : FC bangt um Fitness von Cichon und Scherz

Friedhelm Funkel hält den Ball nach außen hin betont flach.

„Am neunten Spieltag gibt es für uns noch keine besondere Situation”, sagt der Trainer des 1. FC Köln vor dem Montagsspiel der 2. Liga beim FSV Mainz 05 (20.15/live im DSF).

Doch Mannschafts-intern sieht das anders aus. „Wir wollen die Chancen nutzen und unseren Vorsprung auf den dritten Platz ausbauen”, betonte Libero Thomas Cichon kurz vor der Abfahrt nach Mainz.

Doch gerade hinter seinem Einsatz steht ebenso noch ein Fragezeichen wie hinter der Fitness von Matthias Scherz. Cichon quälten in der letzten Woche Knieprobleme, der schnelle Mittelfeldmann war drei Tage lang wegen einer Grippe außer Gefecht gesetzt. „In beiden Fällen wird sich das erst kurz vor Spielbeginn entscheiden”, teilt Funkel mit.

Markus Pröll spielt derzeit die zweite Geige

Können Cichon und Scherz spielen, dann darf man davon ausgehen, dass sich an der Formation, die Union Berlin mit 7:0 schlug, nichts ändern wird.

Bis auf die Position zwischen den Pfosten. Denn Alex Bade ist nach ausgeheiltem Muskelfaserriss wieder erste Wahl. Markus Pröll spielt beim FC derzeit eben nur die zweite Geige.

Hoch motiviert, aber mit der nötigen Lockerheit - so wollen die Kölner die Partie in Mainz bestreiten. Denn selbst im Falle der ersten Saisonniederlage bliebe der FC Tabellenzweiter.

„Diese Position hat sich die Mannschaft hart erarbeitet und auch verdient”, attestiert der Trainer seiner Mannschaft. Doch Funkel weiß auch, was die Kölner am Montagabend erwartet: „Es wird von der ersten Minute an Spannung, Dramatik und Tempo geben. Wir können uns alle auf dieses Spiel freuen.”