Mönchengladbach: Favre setzt auf Idrissou: Auch Hanke wieder fit

Mönchengladbach: Favre setzt auf Idrissou: Auch Hanke wieder fit

Der Ausfall von Fußballprofi Igor de Camargo beim Bundesligaschlusslicht Borussia Mönchengladbach trifft Trainer Lucien Favre hart.

Doch der neue Coach blickt vor dem Auftritt beim SV Werder Bremen nach vorn. „Man kann es nicht ändern, das ist sehr schade”, sagte der Schweizer. In Mohamadou Idrissou und dem genesenen Mike Hanke stehen zwei Stürmer bereit, die Lücke zu schließen. Dabei dürfte Idrissou den Vorzug erhalten.

Nach zwei Heimsiegen in Serie benötigen die Gladbacher, die drei Punkte Rückstand auf den Relegationsrang und vier auf Platz 15 haben, an der Weser dringend ein Erfolgserlebnis. Favre sieht die auf Rang 14 platzierten Hanseaten allerdings nicht als direkten Konkurrenten. „Werder Bremen wird mit dem Abstieg nichts zu tun haben”, sagte der Borussen-Coach.

Die Auswärtsbilanz seines Teams ist mit vier Siegen respektabel, allerdings liegt der letzte Erfolg in Bremen 24 Jahre zurück. „Ich erwarte eine intensive Partie, aber das ist kein Schicksalsspiel”, meinte Favre.

Mehr von Aachener Nachrichten