1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Dortmund: Der FC Köln lässt sich auswärts auskontern

Dortmund : Der FC Köln lässt sich auswärts auskontern

Der 1. FC Köln hat seine Bundesliga-Lehrzeit noch nicht beendet. Die 1:2-Niederlage vor 78.400 Zuschauern bei Borussia Dortmund hat das Dilemma aufgezeigt, in dem das Team in diesen Tagen steckt.

Denn Köln trat im Westfalenstadion wie eine Heimmannschaft auf und wurde für seine Fehler bestraft.

Erstmals trat mit Alpay neben Lukas Sinkiewicz in der Innenverteidigung, Björn Schlicke im defensiven Mittelfeld und Youssef Mokhtari hinter Stoßstürmer Podolski an. Es klappte. Doch es waren immer wieder Kleinigkeiten, die Sand ins Getriebe des Aufsteigers streuten.

Dabei waren es nicht mal Fehler, die etwa die Dortmunder - wie erwartet ohne ihre tschechischen Nationalspieler Tomas Rosicky und Jan Koller aufgelaufen - erzwungen hätten. Der letzte Pass kam nicht an, im Mittelfeld gab es dumme Ballverluste, die den BVB immer wieder zum Kontern einluden.