1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Köln: Daum: Köln ist „bundesligatauglich”

Köln : Daum: Köln ist „bundesligatauglich”

13 Tage vor dem Meisterschaftsstart kam die Meinung Christoph Daums bei den Verantwortlichen des 1. FC Köln besonders gut an. „Dieser 1. FC Köln ist bundesligatauglich”, befand der Trainer von Fenerbahce Istanbul.

Bei der Saisoneröffnung hatte der Aufsteiger dem türkischen Meister vor 34.000 Zuschauern im RheinEnergieStadion durch den Ausgleichtreffer von Lukas Podolski (78.) ein 1:1 (0:1) abgerungen. Ein Ergebnis, mit dem FC-Coach Uwe Rapolder gut Leben konnte. „Freundschaftsspiele sollten immer unentschieden enden”, sagte der 47-Jährige.

Bis auf die verletzten Sebastian Schindzielorz (Fußquetschung), Imre Sabicz (Leiste), Carsten Cullmann (Oberschenkel) und Thomas Bröker (Knie) stand am Sonntag der gesamte Kader zur Verfügung. Bis auf Alex Bade und Timo Achenbach ließ Rapolder gegen die Daum-Elf auch alle ran. Was zum einen zur Folge hatte, dass die Torwartfrage zugunsten von Stefan Wessels geklärt ist und sich einige, die vorher noch nicht auf des Trainers Liste gestanden hatten, nach vorne spielten. So beispielsweise Marvin Matip und Matthias Scherz.

Köln (1. Halbzeit): Wessels - Lell, Schlicke (30. Matip), Sinkiewicz, Rahn - Grammozis, Sinkala - Streit, Feulner, Helmes - Madsen

2. Halbzeit: Wessels - Lell (78. Springer), Matip, Sinkiewicz, Benschneider - Grammozis, Sinkala (78. Tököli) - Streit (64. Scherz), Madsen (64. Guié-Mien), Helmes (64. Lurling) - Podolski