1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Arie van Lent: „Die Unruhe entstand ganz ohne Not”

Arie van Lent: „Die Unruhe entstand ganz ohne Not”

Was löst die Entlassung bei Ihnen als Kapitän aus? Van Lent: Ich war total überrascht. Nach dem Spiel in Hannover hatte ich nicht damit gerechnet.Hat Sie nur der Zeitpunkt überrascht?



Van Lent: Wenn eine Mannschaft vier Mal in Folge verliert, ist es ganz normal, das der Trainer in die Diskussion gerät.

Können Sie die Entscheidung nachvollziehen?

Van Lent: Persönlich tut es mir für Lienen unheimlich leid. Für den Klub ist es wahrscheinlich besser. Er hat es nicht leicht gehabt in der letzten Zeit. Bei uns war kein bisschen Selbstvertrauen mehr vorhanden. Dieses Manko wurde durch die permanenten Änderungen auch nicht gerade behoben.

Also gab es doch Spannungen zwischen Trainer und Kader?

Van Lent: Durch die Wechselei ist auch die Mannschaft in Unruhe versetzt worden. Völlig ohne Not. Doch wir hätten niemals, wie uns das unterstellt wurde, gegen den Trainer gespielt.

Was halten Sie von Lienens Nachfolger?

Van Lent: Er kennt die Mannschaft, ist ein echter Fach-Mann. Was er anders macht als Lienen, ist zweitrangig. Wichtig ist nur: Wir müssen gegen Bochum gewinnen.