1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Aachen: Alemannia vor dem Auftakt in Torlaune

Aachen : Alemannia vor dem Auftakt in Torlaune

Der Zuschauerandrang war am Mittwochabend so groß, dass Aachens letzter Test vor dem Zweitligastart mit 15-minütiger Verspätung angepfiffen wurde.

Rund 2500 Zuschauer sahen im Stadion West eine torhungrige Alemannia, die den hoffnungslos unterlegenen Landesliga-Aufsteiger Weswacht Aachen von Beginn an enorm unter Druck setzte. Schon zur Pause führte die Elf von Trainer Dieter Hecking 8:0. „Erfreulich war, dass die Westwacht versucht hat mitzuspielen und sich nicht hinten rein gestellt hat”, lobte Aachens Coach auch das faire Verhalten des Gegners.

Bis auf Brinkmann krempelte Hecking sein Team zur Pause um und gab allen Akteuren noch mal die Möglichkeit, sich zu empfehlen. Lediglich Plaßhenrich kam wegen einer Hüftprellung, die er sich beim Vormittagstraining zugezogen hatte, nicht zum Einsatz. „Wir haben uns gut bewegt und schöne Tore gemacht. Das Spiel hat seinen Zweck erfüllt”, kommentierte Hecking.(akai)

Aachen: Straub (46. Nicht) - Landgraf (46. Paulus), Stehle (46. Klitzpera), Sichone (46. Hengen), Blank (46. Noll) - Brinkmann, Rolfes (46. Michalke) - Fiel (46. Petrovic) - Pinto (46. Gomez), Meijer (46. Iwelumo), Scharping (46. Bruns) Tore: 1:O Scharping (6.), 2:0 Meijer (15.), 3:0 Rolfes (20.) 4:0 Blank (26.), 5:0 Meijer (31.), 6:0, 7:0 Pinto (37., 38.), 8:0 Scharping (42.), 9:0 Gomez (58.), 10:0 Klitzpera (61.), 11:0, 12:0 Iwelumo (86., 90.)