Max Eberl erwägt Rückholaktion von Max Kruse nach Gladbach

„Ausschließen darf man nichts“ : Gladbach denkt über Kruse-Rückkehr nach

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach denkt laut eines Medienberichts über die Rückkehr von Werder Bremens Offensivspieler Max Kruse nach.

Dem „Express“ (Dienstag) zufolge sagte Borussia-Manager Max Eberl: „Max Kruse ist ein super Spieler. Er ist einen großartigen Weg gegangen nach der schweren Verletzung, die er zu Beginn seiner Karriere hatte. Ausschließen darf man im Fußball nichts.“

Kruse spielte bereits von 2013 bis 2015 für den aktuellen Liga-Dritten. Bei Werder läuft der Vertrag des 30 Jahre alten ehemaligen Nationalstürmers im Sommer aus. Laut des Berichts steht Kruse vor dem Absprung, wenn Werder nicht die Europapokal-Qualifikation schafft.

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten