1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Medien berichten: Gladbach an französischem Talent Koné interessiert

Medien berichten : Gladbach an französischem Talent Koné interessiert

Der Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach ist nach Informationen des TV-Senders Sky und französischer Medien an einer Verpflichtung des französischen Talents Kuadio Manu Koné interessiert.

Der Transfer des 19 Jahre alten Spielers vom Zweitligaclub FC Toulouse werde in den nächsten Tagen perfekt, vermeldet der Sender. Dabei sei eine Ablösesumme von 8,5 Millionen Euro im Gespräch. Der meist gut unterrichtete Transferexperte Fabrizio Romano berichtet von einer Ablöse über 9 Millionen Euro. Der Bundesligaclub wollte dies auf Anfrage nicht kommentieren.

Bereits zum 1. Januar hatten die Gladbacher frühzeitig den 18 Jahre alten Rechtsverteidiger Joe Scally vom New York City FC verpflichtet.

Sollte der Transfer über die Bühne gehen, würde Koné zum teuersten Teenager der Klubgeschichte werden. Bis dato trägt diesen Titel noch Granit Xhaka, der 2012 im Alter von 19 Jahren für 8,5 Millionen Euro vom FC Basel in den Borussia-Park gewechselt war.

Gladbach würde sich damit auch gegen namenhafte Konkurrenz durchsetzen. So wurde auch ein Interesse vom AC Mailand berichtet, dort sei man aber nicht bereit gewesen, mehr als 5 Millionen Euro plus Boni in die Hand zu nehmen.

Für das Team von Trainer Marco Rose könnte Koné auch ein Vorgriff auf Wechsel immer Sommer sein. Sowohl Denis Zakaria als auch Florian Neuhaus sind national wie international heiß begehrt. Zu diesen Gerüchten halten sich die Verantwortlichen aber gewohnt bedeckt. Es wäre allerdings überraschend, sollte die Borussia mit dann insgesamt fünf zentralen Mittelfeldspielern, ein aufstrebendes Talent wie Rocco Reitz nicht mitgezählt, in die neue Saison 2021/22 gehen.

(dpa/nick)