1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Inzidenz zu hoch: FCK gegen Gladbach doch nur vor 5000 Zuschauern

Inzidenz zu hoch : FCK gegen Gladbach doch nur vor 5000 Zuschauern

Der 1. FC Kaiserslautern darf sein DFB-Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Montag (20.45 Uhr/ARD) doch nur vor 5000 Zuschauern austragen.

Ursprünglich waren durch eine Ausnahmegenehmigung 20.000 Zuschauer zugelassen, die neue Entscheidung der zuständigen Behörden der Stadt Kaiserslautern und des Ministeriums für Gesundheit und Wissenschaft teilte der FCK am Freitag mit.

In den vergangenen Tagen lag die Coronavirus-Inzidenz der Stadt Kaiserslautern konstant über 35. Die in der 24. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz niedergeschriebene Regelung sieht dann vor, die Anzahl der zulässigen Zuschauerinnen und Zuschauer auf maximal 5000 zu reduzieren.

Wie der FCK informierte, wurden die nun noch verfügbaren 5000 Plätze im Fritz-Walter-Stadion unter anderem nach dem Zeitpunkt der Bestellung und anhand der Verteilung der Plätze auf die einzelnen Blöcke und Tribünen vergeben.

(dpa)