1. Sport
  2. Fußball

Borussia Mönchengladbach spielt mit 300 Zuschauern

Vor 300 Zuschauern : Gladbacher Pokalspiel gegen Oberneuland

Borussia Mönchengladbach verkauft auch für das DFB-Pokalspiel am 12. September gegen den FC Oberneuland 300 Karten an Zuschauer. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte am Montag entschieden, Zuschauer bei den Spielen der ersten Runde zuzulassen.

In Nordrhein-Westfalen sind derzeit maximal 300 Zuschauer bei Sportveranstaltungen unter Einhaltung entsprechender Hygiene-Bedingungen möglich. Wie die Borussia am Dienstag mitteilte, plane sie daher auch mit dieser Zuschauerzahl.

Bereits in der vergangenen Woche waren erstmals seit März schon wieder immerhin 300 Zuschauer zum Testspiel gegen den Zweitligisten Greuther Fürth gekommen.

Ausrichter des Spiels ist nach wie vor der fünftklassige Club aus Bremen. Wie viele andere Amateurclubs hatte aber auch Oberneuland das Heimrecht mit dem Bundesligisten getauscht. Hintergrund sind die hohen Auflagen im Zuge der Coronavirus-Pandemie. Zur Umsetzung dieser sehen sich viele unterklassige Clubs außerstande. Die Bremer können aber aufgrund der Bestimmungen nun keine Anhänger mitbringen. Die Eintrittskarten verkauft daher die Borussia, die im Gegenzug zum Tausch des Heimrechts zugesichert hatte, nach Beendigung der Corona-Krise zu einem Testspiel nach Bremen kommen zu wollen.

(dpa)