1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

Aachen: „Waren im Tempel Tivoli zu schwach”

Aachen : „Waren im Tempel Tivoli zu schwach”

So ganz nebenbei erlebt Alemannia in diesen Tagen die sportlich erfolgreichste Zeit seit dem Wiederaufstieg. Die Mannschaft ist seit sieben Spielen unbesiegt. Und noch lässt nicht sich vorhersagen, ob der Schlussspurt zu spät kommt. Mit Aachens Manager Jörg Schmadtke sprach Redakteur Christoph Pauli vor dem Saisonfinale.

dtkmeShac iezht eeni hgwdrecu isoivtep alnSizisoanb, ahuc enwn es imt dem gfeAusti cthin palknep tos:ell ien uesne ,gannprieTeanrs neie nue tsmeusalgneleetmz fhtaMsnan,c itnch zu rneeesvsg dei näldgzenen tfittuerA mi eu-afUp.C Sleotl red efAugsit hctni engin,lge nd„na enwar irw mi elTepm Tilvoi uz whcch”.sa nneD eid tkätzsisertwe fwuäelArsts der Lgai hat fau mde lviToi negge egiien hawschec mesaT uz eevil Pntuke reeolnvr. rüF ied neue telpzSeii its dre erMagan hcitczlhrueivs dun sztet ufa neein arde,K erd tiesrbe afst tekpmolt sit.