1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

13-mal im Regionalliga-Kader: Torwart Jan Strauch erhält Profivertrag bei Alemannia Aachen

13-mal im Regionalliga-Kader : Torwart Jan Strauch erhält Profivertrag bei Alemannia Aachen

Mit Jan Strauch schafft nach Vleron Statovic der zweite U19-Alemanne in diesem Jahr den Sprung zu den Profis. Der junge Torwart stand bereits 13-mal im Kader der Regionalliga-Mannschaft von Alemannia Aachen.

Jan Strauch hat seinen ersten Profivertrag unterschrieben, das vermeldete der Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen am Dienstagabend in einer Pressemitteilung. Der 19-jährige Torwart schafft damit nach Vleron Statovci, der bereits im Winter einen Vertrag erhalten hat, in diesem Jahr den Sprung zu den Profis. Der 1,84 Meter große Schlussmann stand in der abgelaufenen Saison bereits 13-mal im Kader der Regionalliga-Mannschaft, zu einem Einsatz reichte es aber noch nicht.

„Mit der Berücksichtigung von Jan für den Viertligakader untermauern wir unser mittel- und langfristiges Ziel, vermehrt Jugendspieler an unsere Erste Mannschaft heranzuführen. Wir sind sehr erfreut, dass Jan hier bei uns den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen möchte. Im Training hat er sein Potenzial bereits vielfach unter Beweis gestellt und ist gewillt, im Kreise des Regionalliga-Teams weiter eifrig an sich zu arbeiten. Charakterlich passt er zudem ausgezeichnet in die Truppe“, sagt Sportdirektor Helge Hohl zur Vertragsunterzeichnung.

„Ich habe bereits sechs Jahre in der Jugendabteilung der Alemannia spielen dürfen und fühle mich im Umfeld des Vereins sehr wohl. In der letzten Rückrunde durfte ich mit einer tollen Mannschaft miterleben, wie geil die Stimmung auf dem Tivoli ist“, sagt Strauch zum Sprung zu den Senioren. „Nun freue ich mich auf die Chance, unter professionellen Bedingungen zu trainieren und mich weiterzuentwickeln.“

Für die A-Junioren der Schwarz-Gelben stand Strauch im Bundesligajahr 2021/22 zwölfmal zwischen den Pfosten, drei Partien absolvierte er zudem im U19-Ligapokal West. Nachdem Strauch bereits in der U12 und U13 zwei Jahre im Nachwuchszentrum der Alemannia verbracht hatte, hat der Torhüter nach einigen Jahren bei der Jugendabteilung von Borussia Mönchengladbach im Sommer 2018 seinen Weg zurück an den Tivoli gefunden, als er in die U17 der Alemannia wechselte.

(red)