Regionalliga: Alemannia Aachen schlägt den SC Verl 2:1

Heimsieg gegen Verl : Die Alemannia erfreut ihre Fans wieder

Nach dem 0:3 gegen den SV Lippstadt hieß die Devise für die Alemannia gegen Verl, Wiedergutmachung zu betreiben. Und das gelang dem Fußball-Regionalligisten beim 2:1 (2:1)-Heimerfolg.

Aachens Kai-David Bösing traf früh mit einem Schuss aus der Distanz (6.) zum 1:0 und Dimitry Imbongo hatte eine Großchance, auf 2:0 zu stellen, vergab jedoch kläglich (22.).

In der 27. Minute stand es dann plötzlich 1:1. Auf Außen war Patrick Salata nicht auf der Höhe, Matthias Haeder setzte sich durch und seine flache Hereingabe vollendete Nico Hecker, der von Matti Fiedler zu wenig gestört wurde.

Kurz vorm Ende einer fahrigen ersten Halbzeit bekam die Alemannia aus ähnlicher Distanz wie beim 1:0 einen Freistoß. Manuel Glowacz zirkelte das Spielgerät unhaltbar in die Maschen (42.).

Alemannia setzt sich mit 2:1 gegen den SC Verl durch

Im zweiten Durchgang zeigten sich die Alemannen nicht konsequent genug bei Konterchancen, doch der Pausenstand blieb bis zum Schlusspfiff bestehen, weil den Verlern zu wenig in der Offensive gelang. Unterm Strich erfreuten sich die Fans an den drei Punkten – und zwei Traumtoren.

(kte)
Mehr von Aachener Nachrichten