Kilic nimmt Aufsteiger Straelen nicht auf die leichte Schulter