Aachen: Holtby-Transfer landet bei DFL-Schiedsstelle

Aachen: Holtby-Transfer landet bei DFL-Schiedsstelle

Alemannias Rechtsstreit mit Schalke 04 um den Holtby-Vertrag bleibt noch ungeklärt. Die beteiligten Klubs legen den Vertrag unterschiedlich aus. Für die ersten und die folgenden zehn Bundesliga-Spiele sollte Schalke 250.000 Euro überweisen, für das Erreichen des internationalen Wettbewerbs ist ein Nachschlag von 500.000 Euro vorgesehen.

Das „Problem”: Schalke hat Holtby zufällig nach neun Spielen nach Bochum verliehen und pocht darauf, dass der Geldfluss an ein Engagement für Schalke gekoppelt sei. Da der Spieler für Bochum auflaufe, müsse Schalke nicht zahlen, ist die Rechtsposition. Alemannia hat die Schiedsstelle bei der DFL eingeschaltet, die das Verfahren angenommen hat.

Mehr von Aachener Nachrichten