Ex-Alemanne für das Management: Hannover 96 holt Jan Schlaudraff zurück

Ex-Alemanne für das Management : Hannover 96 holt Jan Schlaudraff zurück

Ex-Nationalspieler und früherer Alemanne Jan Schlaudraff wird im Sommer als Assistent der Sportlichen Leitung zu Hannover 96 zurückkehren.

Das bestätigte der Fußball-Bundesligist am späten Donnerstagabend. Der 35-Jährige solle in seiner neuen Funktion „eng mit Manager Horst Heldt und dem Sportlichen Leiter Gerhard Zuber zusammenarbeiten“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Schlaudraff war der dominierende Spieler in Alemannia Aachens Bundesliga-Saison, wurde jedoch nach seinem verfrüht bekannt gegebenen Wechsel zu Bayern München zum Buhmann. In der Starelf des FCB konnte er nie Fuß fassen, wechselte zu Hannover, wo er von 2008 bis 2015 als Bundesliga-Spieler aktiv war. Nach seinem Karriereende erwarb er mehrere Trainerscheine und arbeitete für die Spielerberatungs-Agentur „SportsTotal“.

„Er hat bei Verhandlungen auch schon als Berater bei mir mit am Tisch gesessen“, erklärte Horst Heldt, da Schlaudraff in Hannover einst drei Spieler vertrat. In Zukunft solle er bei 96 für das Scouting zuständig sein. „Er wird sich um die Erste Liga und die Zweite Liga in Deutschland kümmern“, sagte Heldt der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ und der „Neuen Presse“ (Freitag).

Schlaudraff selbst sagte: „Ich bin schon länger mit Hannover 96 in Kontakt gewesen. Dass es für mich etwas Besonderes ist, für 96 zu arbeiten, ist kein Geheimnis. Hier bin ich heimisch geworden.“

(dpa)
Mehr von Aachener Nachrichten