Siegen: Grandioser Saisonabschluss: Aachen mit 7:0-Sieg in Siegen

Siegen : Grandioser Saisonabschluss: Aachen mit 7:0-Sieg in Siegen

Die Alemannen haben sich mit einer starken Leistung beim letzten Saisonspiel und letztem Spiel von Trainer Peter Schubert von ihren Fans verabschiedet. Beim 7:0-Erfolg der Schwarz-Gelben trafen Garcia, Graudenz und Maier doppelt, zudem traf Kevin Behrens.

Bereits nach sieben Minuten waren die Weichen auf Sieg gestellt: Einen Konter nach einer Siegener Ecke konnte Garcia auf Vorlage von Fabian Graudenz zur Führung verwandeln. Die Sportfreunde Siegen lieferten fast keine Gegenwehr - so folgte in der 17. Minute das 2:0. Garcia konnte ungestört einen Doppelpass mit Graudenz spielen und erzielte seinen ersten Doppelpack in dieser Saison.

Das 3:0 besorgte Stoßstürmer Kevin Behrens mit einer tollen Volleyabnahme in den linken Winkel. Keine Änderung in Halbzeit Zwei, die Siegener stellten fast sämtliche Arbeit ein. Nach nur 20 Sekunden war es Viktor Maier, der einen Steilpass von Behrens zum 4:0 verwandelte. Nur fünf Minuten später das 5:0: Ein Jerat-Freistoß landete an der Latte, Maier konnte unbedrängt aus drei Metern abstauben.

Während Siegen fast keine Gegenwehr mehr leistete, drängten die Kaiserstädter auf weitere Tore und wurden auch belohnt. In der 63. Minute war es Graudenz, der frei vor dem eingewechselten SFS-Keeper Duschner auftauchte und zum 6:0 traf.

Alemannia machte weiter, Graudenz machte den dritten Doppelpack des Tages: Der Stürmer konnte unbedrängt durch den Strafraum laufen und erzielte mit einem sehenswerten Lupfer das 7:0. In den letzten Minuten passierte nicht mehr viel: Opper und Abel kamen zu ihren letzten Einsätzen im Alemannia-Dress, auch der dritter Torhüter Kengo Fukudome durfte Einsatzminuten sammeln. Die Alemannia beendet die Saison damit auf dem zweiten Platz und mit dem höchsten Ligasieg seit 1941.

(cheb)
Mehr von Aachener Nachrichten