Dimitry Imbongo verlässt Alemannia Aachen wohl in Richtung Großaspach

„Danke für alles“ : Dimitry Imbongo verabschiedet sich von der Alemannia

Was die Spatzen schon seit Tagen von den Dächern pfeifen, scheint nun Gewissheit zu sein: Alemannia Aachens Torjäger Dimitry Imbongo hat sich am Donnerstagabend von seinen Fans verabschiedet.

„Danke für alles und alles Gute für die Zukunft“, war auf dem Instagram-Account des 29-Jährigen zu lesen. „Ich werde diese Zeit immer in guter Erinnerung behalten.“

Der Kongolese, der erst im vergangenen Sommer von Wacker Innsbruck in die Kaiserstadt gewechselt war, läuft nach Informationen unserer Zeitung in der nächsten Saison wohl für Drittligist SG Sonnehof Großaspach auf. Dort wird er schon seit einigen Tagen als Probespieler genauer unter die Lupe genommen – am Mittwoch überzeugte er die Verantwortlichen im Rahmen eines Testspiels dann wohl endgültig von seinen Qualitäten.

Mit elf Treffern aus 27 Einsätzen in der Regionalliga West und drei Treffern im Mittelrhein-Pokal war Imbongo am Tivoli zum Publikumsliebling avanciert, hatte so aber logischerweise auch Begehrlichkeiten bei anderen Klubs geweckt.

(kit)
Mehr von Aachener Nachrichten