Aachen/Bonn: Die Alemannia will gegen Köln den Einzug in den DFB-Pokal perfekt machen

Aachen/Bonn: Die Alemannia will gegen Köln den Einzug in den DFB-Pokal perfekt machen

Seit genau acht Monaten ist Viktoria Köln in der Fußball-Regionalliga ungeschlagen, es ist eine imponierende Bilanz. Es ist allerdings nicht die Bilanz eines Meisters, am Sonntag wurde der Klub vom KFC Uerdingen entthront.

Torhungriger als Viktoria war in allen Regionalligen nur der 1. FC Saarbrücken, aber als nach dem letzten Spieltag die Punkte in der Regionalliga West zusammengerechnet wurden, landeten die Kölner nur auf Platz zwei. Viktoria hatte unterwegs zu viele Unentschieden eingesammelt. Die Tränen sind getrocknet, ein Erfolg im Finale des Mittelrheinpokals gegen Alemannia Aachen soll am Montag (17 Uhr) die Schmerzen lindern.

„Dieser Wettbewerb hat für uns einen extrem hohen Stellenwert“, sagt Trainer Olaf Janßen, der Anfang des Jahres die Aufgabe von Marco Antwerpen übernommen hat, nachdem dieser auf eigenen Wunsch zu Preußen Münster übersiedelte.

Viktoria ist Seriensieger im Pokal

Schiedsrichter: Niklas Dardenne (Nettersheim)

Pokal-Bilanz: 1 Spiel/1 Sieg/5:2 n. E.

TV: ab 17 Uhr in der ARD und im Livestream auf sportschau.de

Internet: Bildergalerie und Video unter az-web.de und an-online.de

Wir tickern das Finale am Montag außerdem live ab 17 Uhr auf az-web.de und an-online.de.