1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

Rückrundenauftakt: Die Alemannia empfängt den Wuppertaler SV

Rückrundenauftakt : Die Alemannia empfängt den Wuppertaler SV

Diese Note gibt Kilic seiner Mannschaft für die Hinrunde

Mitten in der Adventszeit startet die Rückrunde in der Regionalliga. Alemannia erwartet am Samstag den Wuppertaler SV zum Auftakt, der dann auch gleichzeitig das letzte Heimspiel in diesem Jahr ist.

Zum Auftakt der Spielzeit gab es eine völlig überflüssige Niederlage der Alemannia in Wuppertal. Schon damals zeichnete sich ab, dass Toreschießen eine Problemdisziplin bleiben könnte. „Da ist noch eine Rechnung offen“, sagt der Trainer Fuat Kilic vor dem Rückrundenstart.

Die Aufgabe für die zweite Halbzeit in dieser Saison: „Wir wollen mehr Punkte als in der Hinrunde holen.“ Verzichten muss Kilic beim Kehraus für 2019 neben den beiden Langzeitpatienten David Bors und Nikolai Rehnen auf Robin Garnier, den die Adduktoren plagen und wohl auch auf den erkrankten Manuel Glowacz.

Nach langer Verletzung gibt er jetzt Vollgas

Große personelle Veränderungen sind ohnehin nicht geplant, schließlich läuft gerade wieder einmal eine gute Phase am Tivoli.

(pa)