1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

Wechsel nach Belgien: AS Eupen gibt Andersens Verpflichtung bekannt

Wechsel nach Belgien : AS Eupen gibt Andersens Verpflichtung bekannt

Der belgische Fußball-Erstligist hat am Mittwoch die Verpflichtung von Kristoffer Andersen als Co-Trainer bekanntgegeben. Formalitäten mit Alemannia Aachen sind aber wohl noch zu klären.

„Die KAS Eupen hat Kristoffer Andersen als neuen Co-Trainer engagiert. Der frühere Fußballprofi war zuletzt Trainer der 1. Mannschaft von Alemannia Aachen“, teilte der belgische Erstligist am Mittwochnachmittag mit. Den Wunsch des 35-Jährigen, der zuletzt an der Seite von Dietmar Bozek als Interimstrainer für den Fußball-Regionalligisten gearbeitet hatte, zurück in seine Heimat zu wechseln, war am Dienstag publik geworden.

Andersen hatte einst sogar seine Profikarriere bei den Eupenern begonnen, die ihn unter anderem zum FC Brüssel, Borussia Mönchengladbach II, MSV Duisburg, nach Aachen und zu Fortuna Köln führte. Nach dem verletzungsbedingten Ende seiner aktiven Karriere wurde der ehemalige Mittelfeldspieler 2020 zunächst Co-Trainer und seit Februar 2021 Interimscoach der Alemannia.

„Kristoffer Andersen, die KAS Eupen und Alemannia Aachen haben sich über das Engagement als Co-Trainer der KAS Eupen geeinigt“, hieß es weiter in der Mitteilung des Clubs aus Ostbelgien. „Bevor er in den nächsten Tagen seinen neuen Posten antreten wird, müssen noch letzte administrative Formalitäten geklärt werden.“ Es dürfte dabei um eine Ablösesumme gehen, die Eupen an den Tivoli überweisen muss.

Der Generaldirektor der Eupener, Christoph Henkel, freut sich jedenfalls bereits jetzt über die Verpflichtung: „Wir sind sehr froh, dass wir mit Kristoffer einen kompetenten Co-Trainer gefunden haben, der mit dem belgischen Fußball groß geworden ist und perfekt in unser neues Trainerteam um Stefan Krämer passt“, sagte er. „Ausdrücklich möchten wir uns bei Alemannia Aachen bedanken, dass der Verein den Wechsel ihres Trainers als Co-Trainer in die erste belgische Liga ermöglicht hat.“

(red)