1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

Zwei Spieler von Aachen: Alemannias Spiel gegen Essen findet trotz positiver Schnelltests statt

Zwei Spieler von Aachen : Alemannias Spiel gegen Essen findet trotz positiver Schnelltests statt

Schlechte Nachricht am Tag vor dem Spiel. Alemannia Aachen muss am Sonntag im Duell gegen den Tabellenführer auf weitere zwei Spieler verzichten. Bei den Covid-19 Schnelltests, die seit ein paar Tagen in der Regionalliga verbindlich sind, wurden am Samstag zwei Spieler positiv getestet.

Der Mannschaftsarzt hat zwei PCR-Tests veranlasst, die eine mögliche Infizierung noch präziser bestimmen. Vermutlich liegen die Laborbefunde am Spieltag noch nicht vor, so dass Trainer Stefan Vollmerhausen noch stärker als ohnehin schon geplant improvisieren muss, zumal auch Nils Blumberg gegen den Klassenprimus nicht auflaufen kann. „Wir können es nicht ändern“, sagt der Trainer lapidar, dem am Sonntag noch 15 Feldspieler zur Verfügung stehen. Die beiden positiv getesteten Spieler sind symptomfrei und warten nun in häuslicher Isolation auf den Laborbefund.

Alle anderen Coronavirus-Tests fielen negativ aus, so dass das Heimspiel auf dem Tivoli nicht gefährdet ist. Auch in der 4. Liga werden die Spieler nun regelmäßig getestet, so dass Spiele nur noch abgesagt werden, wenn das Gesundheitsamt eine ganze Mannschaft in Quarantäne schickt. Die Teams haben sich letzte Woche darauf verständigt, dass die Partien stattfinden, so lange die Klubs noch 16 Spieler aufbieten kann.

 RW Essen hatte in dieser Woche öffentlich gemacht, dass Stammtorwart Daniel Davari nach einem positiven Test vorerst nicht eingesetzt werden kann, Alemannia Aachen teilte nicht mit, welche Spieler betroffen sind.

(pa)